18.06.2016

26 neue Helfer im GFB Mönchengladbach

Grundausbildungsprüfungen in Viersen und Erkelenz erfolgreich

Mit einem erfolgreichen Abschluss beendeten 26 neue Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerk (THW) ihre Grundausbildung im Geschäftsführerbereich Mönchengladbach und leisten zukünftig ihren ehrenamtlichen Dienst in den Technischen Zügen der Ortsverbände Mönchengladbach, Viersen, Nettetal, Kempen, Übach-Palenberg, Hückelhoven und Krefeld.

 

„Fundament der THW-Ausbildung ist die Grundausbildung und diese hat zum Ziel, ein allgemeines Wissen über den deutschen und europäischen Katastrophenschutz sowie die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) zu vermitteln“ sagt Jürgen Dickmann, THW-Prüfungsleiter für die Grundausbildungsprüfung in Viersen. „Alle angehenden Helferinnen und Helfer werden einheitlich an THW-typischen Werkzeugen und Geräten ausgebildet. Dies garantiert, dass alle Einsatzkräfte bundesweit einsetzbar sind.“

 

Nach der Theorie ging es danach jeweils in Zweierteams in den praktischen Prüfungsteil. Beurteilt wurde von den Prüfern u.a. die richtige Handhabung der verschiedenen THW-typischen Maschinen und Geräte, einschließlich der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften. Die Inbetriebnahme einer Tauchpumpe sowie das Verlegen von Druckschläuchen über einen Verkehrsweg (Hochwassereinsatz), bewegen von Lasten oder der richtige Umgang mit einem hydraulischen Schere/Spreizers waren nur einige Aufgaben, die die Prüflinge bestehen mussten. Neben der Handhabung der technischen Geräte müssen die Helferinnen und Helfer auch den richtigen Umgang mit Leinen und Rundschlingen sowie Fäustel oder einer Bügelsäge unter Beweis stellen.

 

 „Sicherlich sind die Prüflinge nervös, schließlich müssen sie auf den Punkt zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben“ sagt Bernd Büttgenbach, Ortsbeauftragter des THW Viersen. „Der Einsatz - und das zeigten uns die Unwetter der letzten Wochen - kann jederzeit kommen. Eine fundierte Ausbildung und der ständige Wissenserhalt sowie die Erweiterung der eigenen Fähigkeiten motivieren die Helferinnen und Helfer sich ehrenamtlich im Team für Menschen in Not einzusetzen.“

 

Nach der Auswertung der Prüfungsergebnisse bekamen die Prüfungsteilnehmerinnen und - Teilnehmer ihre Urkunden überreicht und dürfen sich ab sofort offiziell Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks nennen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: