19.03.2021

Abstützen nach Wasserrohrbruch

Am morgen des 19.03. wurde der Baufachberater aus Hückelhoven nach Hochneukirch gerufen.

Durch einen Wasserrohrbruch wurde ein unbewohntes Haus teilweise unterspült. Die Standsicherheit des Hauses war nicht mehr gewährleistet.

Da zum Absperren des Gasanschlusses noch Erdarbeiten vor dem Haus durchgeführt werden mussten, und da die Straße vor dem Gebäude nicht längerfristig gesperrt werden sollte, wurde eine Abstützmaßnahme erforderlich.

Die Bergungsgruppen aus Hückelhoven und Grevenbroich setzten gemeinsam das Abstützsystem Holz (ASH) auf, um einen Einsturz in Richtung Straße zu verhindern.

Nach dem Abschluss der Abstützmaßnahmen konnte der Gasversorger die Leitung zum Haus absperren.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: