13.08.2016, von Peter Ader

Ausbildung Deichverteidigung

Deichverteidigung, ein Thema welches beim THW immer aktuell ist, stand am 13. August 2016 auf dem Ausbildungsplan.

Nach einer kurzen theoretischen Einweisung durch Zugtruppführerin Beatrice Milkau, ging es zum Bauhof der Stadt Borna um Sandsäcke zu füllen. Rasch waren vier Paletten mit Sandsäcken gefüllt und mit dem Gabelstapler der Fachgruppe Ölschaden zum „Deich“ transportiert.

Zuerst war der „Deich durchweicht“ und musste durch eine Auflast gesichert werden. Dabei ist es wichtig, dass man auch Drainage in Form von Rohren oder Faschinen mit einarbeitet. Nach einer kurzen Pause wurde eine Quellkade um ein „Sickerloch“ gebaut. In kürzester Zeit waren die vier Palletten Sandsäcke geleert. Und dabei war es nur eine recht kleine Quellkade.

Die meisten der anwesenden 15 Helfer waren beim Muldehochwasser 2013 dabei und hatten entsprechende Routine. Aber auch die in den letzten Jahren neu hinzugekommenen Kameraden lernten schell, so dass am Ausbildungsende ein einheitliches Leistungsniveau erreicht wurde.


Text und Foto: Peter Ader


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Text und Foto: Peter Ader




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: