30.12.2019

Jahresrückblick 2019

Einsatz Korschenbroich

Für das THW Hückelhoven war 2019 ein ereignisreiches Jahr, geprägt von Einsätzen bei Großbränden, Unwettern, Baufachberatereinsätze und Einsätzen mit schwerem Gerät gehörten dazu.

Schon in den ersten Wochen des Jahres hatte der Ortsverband mit dem Räumgerät und Baufachberater zwei Einsätze bei Großbränden in Korschenbroich und Neuss.

Eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte war auch das Sichern eines Abflussrohres in Würselen, Durch Ausspülungen im Flussbett der Wurm drohte nach einem Erdrutsch das Abwasser aus dem Rohr in den Fluss zu fließen, was zu einer Umweltkatastrophe geführt hätte.

Auch die Baufachberater unterstützten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei an den verschiedenen Einsatzstellen. Ein besonderer Einsatz war nach dem Brand  in Tönisvorst wo sich ein Dachstuhl aus Eisen um mehrere Zentimeter ausgedehnt hatte und dadurch mehrere Risse in den Mauern entstanden waren.

In der Ausbildung wurde viel Zeit investiert. Neben dem Bewegen von schweren Lasten und Retten aus unwegsamem Gelände stand auf dem Programm auch der Einsatz nach Starkregenfällen. Auch fuhr der Ortsverband mit der Löschgruppe der Feuerwehr Ratheim zu einer verlagerten Standortausbildung nach Wesel. 4 Helfer bildeten sich weiter im Einsatz bei Tiefbauunfällen. Hier unterstützte auch die Helfervereinigung die Ausbildung und beschafft spezielle Stützen mit denen man Abstützungen durchführen kann ohne die Baugrube zu betreten.

Auch Einsatztaktisch hat sich der Ortsverband verändert. Durch das neue Rahmenkonzept des THW wurde im Oktober aus den zweiten Bergungsgruppen der Ortsverbänden die Fachgruppe N (Notversorgung und Notinstandsetzung) - So auch in Hückelhoven. Diese Gruppe wird in den nächsten Jahren verstärkt durch Ausstattung mit Zelten, Beleuchtung, einem Boot, Pumpen, einer Transportkomponente mit Gabelstapler sowie einem 50 kVA Stromerzeuger mit Lichtmast.

Neu beim Ortsverband Hückelhoven wird es einen ESS Trupp geben. (Einsatzstellensicherungstrupp). Dieser Trupp wird mit einem Fahrzeug und einer Messausstattung zur Überwachung von einsturzgefährdeten Gebäude ausgestattet. So können Rettungskräfte frühzeitig vor weiteren Gefahren gewarnt werden.

Aber auch sportlich betätigte sich der Ortverband. So fuhren Helfer und Jugendliche zum Klettern.
Die Jugendgruppe Besuchte die Feuerwehr Düsseldorf, fuhr zum Freizeitpark und bildete sich im Schulungszentrum in Gelsenkirchen weiter und unterstützten beim Kinderfest auf der Millicher Halde oder beim Zirkusprojekt des Gymnasiums Hückelhoven.

Bei der Jahresabschlussfeier wurden die Helfer:

Frank Blockhaus für seinen Einsatz in Jordanien,

Marc Königs für 20 Jährige Mitgliedschaft,

Stefan Essers und Ulrich Essers für 25 Jährige Mitgliedschaft geehrt.

Achim Mahr wurde für ein halbes Jahrhundert beim THW Hückelhoven geehrt.

Sascha Henßen der schon 30 Jahre beim Ortsverband Hückelhoven ist erhielt das Helferzeichen in Gold mit Kranz für seine Verdienste im Ortsverband.


Der Ortsbeauftragte Michael Andres dankte allen Helferinnen und Helfern sowie Althelfern für ihren Einsatz für das THW.


  • Einsatz Korschenbroich

  • Einsatz Würselen

  • Ehrung der Helfer

  • Workshop Tiefbauunfälle

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: