25.06.2020

Praxisübung Tiefbauunfälle

THW Hückelhoven bildet sich weiter im Bereich Tiefbauunfälle.

Am Samstag den 20.06.2020 hatte das THW Hückelhoven die Möglichkeit eine Übung im Bereich Tiefbauunfälle beim Projekt Zeelink durchzuführen.

Derzeit findet im Bereich Hückelhoven die Vorbereitungen zur Rohrverlegung für das Projekt Zeelink statt. Zwischen Linnich und Brachelen hatte der Ortsverband die Möglichkeit, das Sichern einer Baugrube und die Rettung einer Person durchzuführen: Angenommen wurde, dass die Seitenwände der Grube nicht mehr stabil sind und dass eine Sicherung der Wände zuerst erfolgen muss, bevor die verunfallte Person gerettet werden kann.

Am Anfang der Übung wurden die Helfer durch Mitarbeiter der Baufirma in die Sicherheits- und Verhaltensweisen an der Baustelle eingewiesen.

An der Übungsstelle hat der Graben am Boden eine Breite von etwa 2m und ist 3,5m tief. Bei der ersten Begehung wurden Risse im Erdreich mit Markierungsspray markiert, danach wurden die Arbeitsbereiche mit Bodenplatten ausgelegt um die Belastungen auf einen großen Bereich zu verteilen. Hierbei kamen Bodenplatten mit einer Traglast von 40t/m^2 sowie sowie Bohlen zum Einsatz. Dann wurden zwei 6m lange Balken über den Graben geschoben, über welche dann Material von der einen zur anderen Seite gegeben werden konnte.
 
Zur Sicherung der Seitenwände wurden vorbereitete Einsatzplatten (sogenannte „Panele“) verwendet mit denen schnell größere Gefahrenbereiche um die verunfallte Person gesichert werden können.

Durch den Einsatz von pneumatischen Rettungsstützen wurde eine Fernplatzierung für die Erstsicherung ermöglicht. Zusätzlich mit den beim THW vorgehaltenen Kanal- und Schnellbaustützen und dem Holzmaterial, wie es beim THW in den ASH-Gruppen vorhanden ist, konnten die Seitenwände gesichert und dem Verunfallten geholfen werden, ohne dass ein Helfer in die einsturzgefährdete Grube hinab steigen muss.

Die THW Helfer konnten bei der Übung viele Erfahrungen sammeln, so dass sie besser in Einsatzsituationen reagieren können und bedanken sich herzlich bei der Mitarbieter der Baufirma und der Projektleitung, die so schnell und unkompliziert eine Übung ermöglicht haben und für die neugierigen THWler mit Fragen rund um die Pipeline zur Verfügung standen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: