05.02.2022

Sprengung von zwei Geldautomaten

In der Nacht zum Samstag wurde der Baufachberater aus Hückelhoven nach Meerbusch gerufen. Dort war ein Geldautomat gesprengt worden.
Die Standsicherheit des Gebäudes sollte bestätigt werden, bevor die Bewohner in die darüber liegenden Wohnungen zurückkehren durften.
Nach der Begehung durch den Baufachberater konnte Entwarnung gegeben werden. Das Gebäude selbst hatte bei der Sprengung keine nenneswerten Schäden genommen.

Allerdings hatte die Polizei noch eine weitere Einsatzstelle für die Helfer: wenig später war einige Kilometer entfernt in Jüchen ebenfalls ein Geldautoamt gesprengt worden. Auch hier konnte der Baufachberater entwarnung geben. Es waren keine weiteren Maßnahmen zur Abstützung erforderlich.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: