16.09.2015

Weitere Aufbauhilfe für Notunterkünfte

Das THW unterstützt weiterhin zusammen mit vielen Hilfsorganisationen den Aufbau von Notunterkünften.


Bundesweit waren bisher rund 11.500 THW-Kräfte an mehr als 300 Einsatzorten im Rahmen der Flüchtlingshilfe beteiligt. Sie haben insgesamt mehr als 106.000 Einsatzstunden geleistet. Damit ist die Unterstützung für die Flüchtlinge einer der größten Einsätze des THW in Deutschland seit seinem Bestehen. Durch das große Leistungsspektrum kann das THW seinen Anforderern vielfältig zur Seite stehen.

In Geilenkirchen wird derzeit ein Gebäude in der Selfkant-Kaserne für die Aufnahme von Flüchtlingen vorbereitet. Zu den Arbeiten, die das THW übernimmt, zählen unter anderem das Installieren von Versorgungsleitungen und das Aufbauen der Schlafräume sowie Logistische Unterstützung.

 Aktuelle Informationen zu den Maßnahmen im Kreis Heinsberg erhalten Sie unter www.kreis-heinsberg.de/aktuelles/aktuelles/ .

Aktuelle Informationen zu den bundesweiten Einsätzen des THW erhalten Sie auch unter www.thw.de .


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: